MVZ Merzig

Das Medizinische Versorgungszentrum Merzig (MVZ) bietet ambulante Leistungen auf dem gesamten neurologischen Fachgebiet an für alle gesetzlich versicherten Patienten, Selbstzahler und privat versicherte Personen. Die Betreuung erfolgt durch drei neurologische Fachärzte mit langjähriger klinischer Erfahrung: Dr. med. Gerhard Fuß, Dr. med. Florian Hornof, Dr. med. Daniel Ostertag. Wir werden unterstützt durch ein fachlich kompetentes und freundliches Team von fünf medizinischen Fachangestellten.

Apparative Diagnostik und Therapie erfolgen nach gründlicher Anamnese und klinisch - neurologischer Untersuchung zeitnah nach individuellem Bedarf unter Einbeziehung unserer modernen apparativen Ausstattung mittels EEG, Elektrophysiologie, Ultraschall (Gefäße und periphere Nerven) sowie Labor inklusive ggf. ambulanter Liquoruntersuchung.

Wir diagnostizieren und behandeln alle Erkrankungen des neurologischen Fachgebietes inklusive der etablierten Infusionstherapien bei multipler Sklerose (z.B. Natalizumab, Ocrelizumab, Alemtuzumab). Darüber hinaus besteht auch eine Expertise hinsichtlich der Konfiguration von Hirnschrittmachern (THS) bei Parkinson- und Tremorerkrankungen, der umfangreichen Behandlung neurologischer Erkrankungen (Spastik, Dystonie etc.) mit Botulinum-Toxin (Botox©), sowie auch der sonographischen Diagnostik von Erkrankungen der hirnversorgenden Gefäße und peripherer Nerven- und Muskelerkrankungen mit spezialisierten Ultraschall (> 18 MHz).

Dr. med. Gerhard Fuß

Ärztliche Leitung
Neurologie
MVZ Merzig
Klinikum Merzig

Dr. med. Florian Hornof

Neurologie
MVZ Merzig
Klinikum Merzig

Dr. med. Daniel Ostertag

Neurologie
MVZ Merzig
Klinikum Merzig

Sprechzeiten

Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag 13 bis 16 Uhr


Kontakt

Telefon +49(0)6861/705-6320
Fax +49(0)6861/705-6321
neurologie.merzigthou-shalt-not-spamihr-mvz-merzig.de


Adresse

MVZ Merzig
Fellenbergzentrum
Torstraße 28
D-66663 Merzig


Leistungsspektrum

  • Folgen von Schlaganfällen und Hirnblutungen
  • Bewusstseinsstörungen, z.B. Epilepsie u. Synkopen
  • Parkinsonsyndrome und Tremor
  • Verschiedene Formen der Demenz
  • Periphere Nervenerkrankungen, z.B. Polyneuropathien
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Differentialdiagnose Myopathien
  • Gangstörungen
  • Entzündliche Erkrankungen des zentralen Nervensystems, z.B. Multiple Sklerose oder andere Enzephalitiden
  • Differentialdiagnose Kopfschmerzen und Schwindel
  • Chronische neuropathische Schmerzen
  • Migräne, Cluster-Kopfschmerz, Trigeminusneuralgie
  • Hirn- und Rückenmarkstumore
  • Bandscheibenvorfälle, Radikulopathien
  • Spastik und Dystonie, inkl. Möglichkeiten der Botulinumtoxinapplikation (Botox)
  • Anamnese und klinisch-neurologische Untersuchung
  • Elektroenzephalographie (EEG, Messung der Hirnströme)
  • Neurographie (NGL, Messung peripherer Nerven)
  • Elektromyographie (Nadel-EMG)
  • Evozierte Potentiale (VEP, SSEP, Messung zentraler visueller oder sensibler Leitungsbahnen)
  • Extra- und Transkranielle Duplexsonographie (Ultraschall hirnversorgender Gefäße inklusive des hinteren Stromgebietes)
  • Hochauflösender Ultraschall peripherer Nerven und Muskeln (>18 mHZ)
  • Umfangreiche Laborleistungen inkl. Liquor
  • Kontrolle und Konfiguration von Hirnschrittmachern

Wir betreiben ein hochmodernes Ultraschallgerät (Canon / Toshiba Aplio 300). Neben der gewohnten Ultraschalluntersuchung der Halsschlagadern ist auch die Untersuchung der Gefäße der Schädelbasis und des hinteren Stromgebietes zuverlässig möglich, um insbesondere auch bei Schwindelbeschwerden eine zuverlässige Diagnostik anbieten zu können.

Mit einem zusätzlichen, hochauflösenden Schallkopf (18 mHz) können wir bei peripheren Nervenerkrankungen (z.B. Karpaltunnelsyndrom) den Nerven gezielt darstellen und mögliche krankhafte Veränderungen bildlich darstellen. Die diagnostische Sicherheit und das mögliche Therapiespektrum werden hier mit einer innovativen, schonenden und schmerzlosen Technik erweitert. Den Nerven- und Muskelultraschall bieten wir Ihnen als Selbstzahlerleistung an.