Anfahrt    Babygalerie    

Akademisches Lehrkrankenhaus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Druckersymbol  

Fachgespräch "Schilddrüse" Teil 1

 

Fachgespräch "Schilddrüse: Warnsignale - Behandlung - OP" mit Chefarzt Dr. Zigouris, Eva Steeb und Dr. Marius Diehl

Teil 1 von 3

Sie hat die Form eines Schmetterlings: Die Schilddrüse - ein wichtiges Organ in unserem Körper. Die Schilddrüse kann auch Ausgangspunkt für zahlreiche Erkrankungen sein, die zu Störungen des Hormonstoffwechsels führen. Wir kennen es als Unter- und auch Überfunktion.

Dr. Christos Zigouris, Chefarzt der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie am Klinikum Idar-Oberstein. Die Struma oder der Kropf bezeichnen eine tastbare, sichtbare oder messbare Vergrößerung der Schilddrüse. Die Struma ist weltweit die häufigste Erkrankung der Hormondrüsen:

Mangels Iod entsteht ein Kropf. Die Schilddrüse wird dadurch vergrößert. Nicht nur in diesem Fall, sondern insbesondere bei Beschwerden ist es natürlich sehr ratsam einen Arzt aufzusuchen:

Übrigens: Eine Unterfunktion im Kindesalter kann gravierende Folgen haben als im Erwachsenenalter. Die Symptome treten vereinzelt oder auch gemeinsam auf. Patienten mit einer Überfunktion sind zum Teil nervös, auch etwas aggressiver, verlieren ungewollt an Gewicht, leiden an Schlaflosigkeit, schwitzen, sind matt und erschöpft sowie klagen über Durchfall und Herzrasen. Gleich mehr von Dr. Christos Zigouris vom Klinikum Idar-Oberstein zur Überfunktion.