Anfahrt    Babygalerie    

Akademisches Lehrkrankenhaus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Druckersymbol  

Single News / tt_news

 
Donnerstag, 28. Juni 2018 - Pressemitteilung

Selbsthilfegruppe ergreift Eigeninitiative

Chefärztin organisiert ein interessantes Programm zum Thema Prostatakrebs

Idar-Oberstein. Die Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Sprendlingen e.V. (auf besondere Initiative des
Gesundheitssprechers Georg Schott) besucht am Donnerstag, den 05. Juli 2018 das Klinikum Idar-
Oberstein, um sich über das Leistungsangebot näher zu informieren.

Nach Begrüßung der Gäste durch Verwaltungsdirektor Hendrik Weinz referiert die Ärztliche
Direktorin des Klinikums und Chefärztin der Klinik für Urologie, Kinderurologie und urologische
Onkologie, Prof. Dr. med. Ulrike Zwergel, über das Thema „Aktuelles zum Prostatakrebs aus der
Sicht der Urologie“. Im folgenden Vortrag der Oberärztin der Strahlentherapie, Dr. med. Sibylle
Becker geht es um „Aktuelles zum Prostatakrebs aus der Sicht der Strahlentherapie“. Claudia
Reidenbach, Onkologische Fachschwester im Klinikum, berichtet über „moderne
Behandlungskonzepte aus der Sicht der Onkologischen Pflege“.

Im Tagesverlauf erhält die Gruppe weitere Einblicke in das Leistungsspektrum des Klinikums und
wird dabei besonders die Räumlichkeiten und das Arbeiten der Onkologischen Ambulanz und der
Strahlentherapie kennenlernen.

In der Nachmittagssitzung haben die Teilnehmer Gelegenheit, sich intensiv mit den Idar-Obersteiner
Fachleuten in einer offenen Diskussion auszutauschen. Zu dieser Sitzung haben Wolfgang Fuchs
als 1. Vorsitzender und zwei weitere Mitglieder des Vorstandes der Selbsthilfegruppe Prostatakrebs
Idar-Oberstein-Kirn e. V., ebenso wie Sabine Heiter-Grates, Psycho-Onkologin des Klinikums, ihre
feste Teilnahme zugesagt.

Die Studienfahrt bietet mit einem abschließenden Besuch des Deutschen Edelstein-Museums ein
vielfältiges und interessantes Programm.onkologie(at)io.shg-kliniken.de


Laden Sie diese Pressemitteilung als PDF-Datei (88 KByte).