Anfahrt    Babygalerie    

Akademisches Lehrkrankenhaus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Druckersymbol  

Gefäß- und Endovaskularchirurgie

 

Gefäß- und Endovaskularchirurgie

Chefarzt

Abidin Karatas
Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie

Zusatzbezeichnung: Notfallmedizin

Weitere Qualifikationen

  • Endovaskulärer Chirurg (DGG)

Klinik für Gefäß- und Endovaskularchirurgie
20 Betten

 

Leistungsspektrum

In der Gefäßchirurgie befassen wir uns mit der Diagnostik, der operativen Behandlung und Nachbehandlung arterieller und venöser Gefäßerkrankungen.

Durch angepasste Behandlungen kann dem einzelnen Patienten ein optimales Verfahren und die bestmöglichste Therapie angeboten werden. Dazu ist ein Team von Spezialisten aus verschiedenen Fachrichtungen erforderlich.
Dies erfolgt in unserer Klinik mit der Sektion Gefäß- und Endovaskularchirurgie in Zusammenarbeit mit

  • der Medizinischen Klinik I:
    Gastroenterologie/Nephrologie/Diabetologie/Hämatologie/Internistische Onkologie
  • der Medizinischen Klink II:
    Kardiologie/Pneumologie
  • der Klinik für Neurologie und Stroke Unit
  • sowie dem Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie.

Im Klinikum Idar-Oberstein werden alle Verfahren der Gefäßchirurgie sowie Eingriffe an der Thorakalen Aorta/Brustschlagader, die keiner Herzlungenmaschine (HLM) bedürfen, durchgeführt.

In unserer Sprechstunde bieten wir Ihnen vor einer ambulanten oder stationären Behandlung eine umfassende diagnostische Möglichkeit an.

 

Eingriffe an den extrakraniellen Hirngefäßen

  • Halsschlagader-Operationen (Carotis) bei Stenosen (fast ausschließlich in örtlicher Betäubung)

Eingriffe an der Thorakalen Aorta/Brustschlagader, die keiner Herzlungenmaschine (HLM) bedürfen

  • Endovaskuläre Thorakale Aneurysmaausschaltung

Eingriffe an der Bauchschlagader/Beckenarterien

  • Aneurysmaresektionen bei Bauchaortenaneurysma (offen)
  • Aneurysmaausschaltung Bauchaorta (endovaskulär)

Bypassoperationen an Aorta/Beckenarterien/Beinarterien

  • Y-Prothesen bei Aorten-/Beckenarterienverschlüssen
  • alle Bypassverfahren an Beinen

Perkutane transluminale Angioplastie

Therapie von Stenosen/Verschlüssen durch Punktion der Arterie in Lokalanästhesie oder Vollnarkose

  • Beckenarterien (Ballonangioplastie/Stentangioplastie)
  • Beinarterien (Ballonangioplastie/Stentangioplastie)

Hybrideingriffe

  • Kombination der offenen gefäßchirurgischen Eingriffe mit endovaskulären Techniken (Ballon/Stent)

Eingriffe am Venensystem (Krampfader Operationen)

  • Crossektomie und Stripping der Venen an der Leiste und Kniekehle bei Krampfadern
  • Venöse Thrombektomie bei Thrombose in ausgewählten Fällen

Eingriffe bei Dialysepatienten

  • Dialysekatheteranlagen
  • Shuntanlagen zur Dialyse am Arm
  • Reparatureingriffe

Implantation venöser Kathetersysteme

  • Zur Durchführung von Chemotherapie (Port, Hickman)
  • Zur Durchführung von Dialysebehandlungen (Demers-Katheter)

Diagnostik und Behandlung chronischer Wunden durch ausgebildete Wundmanager

  • Diagnostik der Ursache der Wundheilungsstörung
  • Gezielte Diagnostik eventueller Ernährungsdefizite
  • Behandlung mit allen modernen Behandlungsverfahren

    • Vakuumtherapie
    • Biochirurgie
      (Behandlung mit steril gezüchteten Maden zur Wundreinigung)
    • Alle gängigen Verbandsmaterialien

Behandlung des diabetischen Fußsyndroms

  • Zertifizierte Behandlungseinheit des diabetischen Fußsyndroms
    (wird jedes Jahr neu zertifiziert)
  • Wöchentliche Visite bei Diabetikern mit Wunden in Zusammenarbeit mit einer zertifizierten diabetologischen Praxis und Fußambulanz

Konservative Gefäßtherapie

  • Gehtraining
  • Medikamentöse Behandlung und Therapieoptimierung

Diagnostik bei Gefäßverschlüssen und -engstellen (pAVK)

  • Farbkodierte Duplexsonografie
  • Verschlussdruckmessung

Case Management

In unserem Haus werden die ambulanten oder stationären Aufenthalte der Patienten optimiert. Dies erfolgt durch unser Case Management.

 

Aufgaben des Case Managements:

  • Terminierung des ambulanten- oder stationären Aufenthaltes
  • Bettenplanung
  • Ansprechpartner vor, während und nach dem Krankenhausaufenthalt
  • Organisation und Koordination von Diagnostik und Therapie
  • Organisation der poststationären häuslichen Versorgung, Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst, Hausärzten, Familienmitgliedern und Pflegestützpunkten im Kreis Birkenfeld.

Ansprechpartnerin:

Regine Schwinn

Case Management (DGCC)
Telefon:  +49 (0)6781/66-4507
Fax:  +49 (0)6781/66-1436
E-Mail: r.schwinn@io.shg-kliniken.de

Sprechzeiten/Ambulanztermine

Gefäßsprechstunde

Unsere Gefäßsprechstunden finden montags und donnerstags von 09:00 - 13:00 Uhr statt, Termine nach Terminvereinbarung.

 

Ansprechpartnerinnen:

Madeleine Crombach hilft Ihnen gerne weiter.

Team Oberärzte

Vadim Goroshanin, Leitender Oberarzt

Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie

Dr. med. Ibrahim Andraos, Oberarzt

Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie

Zertifikat(e)

AG-Fuß Rheinland-Pfalz/Saarland
Zertifizierte Behandlungseinheit des diabetischen Fußsyndroms (wird jedes Jahr neu zertifiziert)

Broschüre(n) zum Download

Klinik für Gefäß- und Endovaskularchirurgie

Download als PDF (1,1 MB)

Video(s)

Philips Veradius Unity mobile C-arm

Neueste Technologie für die Gesundheit unserer Patienten.

Zum Film.

Veranstaltungen / Gesundheitssprechstunde für Jedermann

Im Jahr 2018 bietet die Klinik für Gefäß- und Endovaskularchirurgie weiterhin Gesundheitssprechstunden für Jedermann mit Vorträgen zu jeweils wechselnden Themen aus dem gefäßchirurgischen Repertoire an.


05.05.2018 Bundesweiter Screeningtag Bauchaortenaneurysma
Informationsveranstaltung der Klinik für Gefäß- und Endovaskularchirurgie für die interessierte Bevölkerung mit Möglichkeit zur Untersuchung der Bauchschlagader, 09.00 bis 15.00 Uhr im Hörsaal, 2. UG


Weitere Termine werden noch bekannt gegeben.

Kontakt

Telefon: +49 (0) 67 81/66-1585
Fax: +49 (0) 67 81/66-1587
E-Mail: gefaesschirurgie(at)io.shg-kliniken.de

Adresse

Klinikum Idar-Oberstein GmbH
Dr.-Ottmar-Kohler-Straße 2
55743 Idar-Oberstein